Schweinefleisch mit Quitten

Bevor die letzten Quitten von den Märkten verschwinden, möchte ich dieses Rezept vorstellen. Quitten sind wahrscheinlich das neue Zitronengras. Sie dürfen in keinem Bobo-Haushalt fehlen und sind typisch für den Trend zum Bodenständigen und Traditionellen. Man kann es kaum nachvollziehen, dass dieses Geschmackswunder fast in Vergessenheit geraten ist. Das folgende Rezept ist mein erstes griechisches auf Hungry Eyes, aber sicher nicht das letzte. Ich liebe die griechische Küche. Meiner Meinung nach ist sie seit der Rehabilitation der britischen Kochkunst durch Jamie Oliver und Co die am meisten unterschätzte Küche der Welt. Viele kennen gerade Mal Souvlaki und Zaziki.

Als ich mit 19 Jahren im Studentenwohnheim meine damals beste Freundin Markella aus Kos kennengelernt habe, hat sie mich nicht nur zu einem Karatekurs überredet, sondern mir auch viele griechische Rezepte beigebracht, die ich seitdem regelmäßig koche – Karate haben wir beide allerdings schnell aufgegeben. Linsen mit Tomatensauce, Suppe avgolemono (Zitronensuppe), Pasticio (eine eigenwillige Version von Lasagne mit einem Touch Zimt und einer Überdosis Bechamelsauce) und Galaktobouriko („galaktischer“ Milchstrudel) gehören zu meinen Lieblingsessen. Das folgende Rezept habe ich in einem griechischen Kochbuch der 1980er-Jahre gefunden. Es wurde von einer britischen Aussteigerin verfasst, die sich auf einer kleinen griechischen Insel niedergelassen hat.

Zutaten

1 kg Schweinefleisch von der Schulter, in ca. 3×3 cm großen Würfeln
1 kg Quitten
1 weiße Zwiebel
½ TL Zimt
½ TL Kreuzkümmel
1/4 TL Cayenne-Pfeffer
125 g Zucker
2 Stangen Lauch
1 Bund Frühlingszwiebel
½ Bund Dille
½ Bund Petersilie
Salz
2 EL Olivenöl

Die Zwiebel hacken und in 1 EL Olivenöl bräunen. Dann den Zimt, den Kreuzkümmel und den Cayennepfeffer dazugeben. Kurz weiterrösten. Das Schweinefleisch hinzufügen und weiterbraten. Ein Viertel Liter heißes Wasser hinzugeben und etwa 1 Stunde zugedeckt köcheln lassen. Währenddessen den Lauch mit 1 El Olivenöl glasig andünsten, die geschälten, gewürfelten Quitten hinzufügen und den Zucker. Das Ganze 20 Minuten garen. Evtl. Wasser zugeben. Dann das Fleisch und die Quitten vermischen, noch ca. 40 Minuten zugedeckt bei geringer Hitze garen. Die Dille und die Petersilie hacken, das Grün der Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und auf die einzelnen Portionen verteilen.
Dazu schmeckt Reis mit Kritharaki (Orzo), das sind kleine reisförmige Nudeln. Etwa 6 EL Kritharaki in Butter braten bis sie braun sind, 250g Langkornreis hinzufügen, dann ½ Liter Wasser. Wie Reis weiter kochen. Also Deckel zu, zuerst aufkochen, dann Hitze verringern und einige Minuten köcheln lassen, dann (so mache ich es gerne) unter einer (Bett-)Decke fertig garen lassen oder auf dem Herd mit Restwärme fertig dämpfen.

 


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>