Dumplings mit Schweinefleisch

Dumplings

Helma und ich gehen, wenn wir Lust auf eine Völlerei haben, gerne ins Liu auf der Gumpendorfer Straße, ein chinesisches Lokal, das als Spezialität chinesisches Fondue anbietet. Ein Spaß, der fantastisch schmeckt. Bevor man allerdings die Suppentöpfe mit Tofuhaut, Fisch, Meeresfrüchten, Fleisch, Maroni oder Spinat füllt, bekommt man eine großzügige Auswahl an Vorspeisen. Am liebsten sind mir die gebratenen Dumplings.Zwar war ich mir sicher, dass ich, nachdem ich den gleichnamigen japanischen Horrorfilm gesehen hatte, nie wieder Dumplings anrühren würde, aber diesen Teigtaschen kann ich einfach nicht widerstehen.

Rezept

1 Pkg. gefrorener Gyoza Teig (im Asiashop erhältlich)
500 g Schweinefleisch, faschiert
1 Bund fein gehackter Knoblauch-Schnittlauch (im Asiashop erhältlich)
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
3 EL Sojasauce
2 EL Sesamöl
2 EL Reiswein
3 cm Ingwer, fein gehackt
1 Chilischote, fein gehackt
2 Schalotten, fein gehackt
Salz und Pfeffer

Die Zutaten gut vermischen. Einen EL der Füllung in die Mitte des Teigs platzieren. Mit einem nassen Finger die Ränder der Teigtaschen befeuchten und die gegenüberliegenden Ränder gut zusammendrücken. Die Teigtaschen verkleben leicht, deswegen zwischen den einzelnen fertigen Taschen ausreichenden Sicherheitsabstand einhalten.

Die Dumplings können nun entweder in einem Bambuskorb gedämpft oder in einer Pfanne angebraten werden. Zum Dämpfen ca. acht Dumplings in den Korb legen und 15 Minuten dämpfen. In der Pfanne etwas Öl erhitzen und die Dumplings hineinlegen. Zwei EL Wasser hinzufügen, Deckel drauf und einige Minuten braten. Anschließend die Teigtaschen umdrehen und auf dieselbe Art die andere Seite goldbraun braten. Mit Sojasauce oder speziellen Saucen servieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>