Erbsensuppe mit Ricotta und Majoran

Erbsen mochte ich als Kind schon sehr gern, mein Bruder und ich waren zum Verdruss meiner Mutter sehr oft auf Raubzug im Garten, um die Erbsen noch ganz jung aus den Schalen zu pulen. Hauptsächlich wurden die Erbsen zu Risi-Pisi (dt. Erbsenreis!) verarbeitet, ein Gericht, das ich besonders liebe. Auch heute stehen Erbsen sehr oft auf meinem Speiseplan, ob mit Hühnerleber oder als Püree – Erbseneis steht noch aus. Nur an Erbsensuppe konnte ich mich bislang nicht gewöhnen, bis ich diese einfache Kombination entdeckt habe: Erbsen, Ricotta und Majoran.

400 g Erbsen
100 g Ricotta
Salz
Pfeffer
Parmesan
Olivenöl
Etwa 1–2 EL frischer Majoran

Die Erbsen mit ein paar Löffeln Wasser kochen, ca. 5 Minuten reichen mir, sie müssen nicht ganz weich sein. Inzwischen auch den Ricotta in einem Topf vorsichtig erwärmen. Die Erbsen pürieren und mit dem Ricotta vermischen, mit ein wenig Gemüsebrühe verdünnen, salzen, pfeffern und ausreichend frischen Majoran untermischen. Mit Parmesanspänen und ein paar Tropfen Olivenöl servieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>