Kebab bil karaz – Street-Food für daheim

Auf Reisen gebe ich meinem Magen meist einen Tag lang Zeit zum Ankommen. Aber dann muss ich an jedem noch so exotischen Straßenstand das Essen kosten. Street-Food ist für mich die billigste, aber auch beste Art, die Küche eines Landes kennenzulernen – und bis jetzt hat mein Magen bis auf wenige Ausnahmen, die ich trotzdem nicht bereue, auch immer mitgespielt. Ich gehe immer dorthin, wo viele andere essen – dann weiß ich, dass die Ware zumindest nicht lange in der prallen Hitze liegt. Kein Wunder also, dass ich Tom Kimes Kochbuch street food so gerne mag. Seine Rezepte, die er auf Reisen von Indien über die Karibik bis in den Orient gesammelt hat, sind nicht unbedingt schnell herzustellen. Street-Food ist nicht zwangsläufig Fast Food. Trotzdem war ich nach einigen Rezepten regelrecht süchtig. Vor allem nach solchen aus der orientalischen Küche: Hummus mit Zimt-Faschiertem habe ich so oft gekocht, dass ich es mittlerweile nicht mehr sehen kann. Ein anderes Lieblingsrezept, das ich nicht so überstrapaziert habe, sind Lammfleischbällchen mit Sauerkirschsauce. Ich mache meist möglichst viele davon, weil das Gericht aufgewärmt noch besser schmeckt: Dann sickert der Geschmack der Sauce noch intensiver in das Fleisch. Oft brauche ich dazu gar keine Beilage, geeignet ist aber Fladenbrot oder Reis. Weil Lammfaschiertes relativ schwer zu bekommen ist, nehme ich meist Rindsfaschiertes. Schmeckt genauso gut.

Für 6 Personen

Für die Sauce
300 g getrocknete entsteinte Sauerkirschen

1 EL Zucker

1 EL Granatapfelsirup

Saft von 1 Zitrone


Für die Fleischbällchen

2 Knoblauchzehen
2 kleine getrocknete rote Chilischoten

2 TL gemahlener Koriander

1 Prise Salz

Olivenöl

1 Zwiebel, geschält und fein gehackt

500 g Lamm- oder Rindsfaschiertes

½ Bund glatte Petersilie, grob gehackt

schwarzer Pfeffer

Die Kirschen mit 200 ml Wasser, Zucker und Granatapfelsirup zum Kochen bringen und 30 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce dick und sirupartig ist. Zitronensaft dazugeben. Für die Fleischbällchen den Knoblauch, die Chilis, Koriander und Salz zu einer Paste verreiben. In einem Topf mit Olivenöl ca. 2 Minuten anbraten, dann die Zwiebel dazugeben und rund 4 Minuten braten. Den Topfinhalt mit dem Faschierten in eine Schüssel geben. Petersilie, Salz und Pfeffer dazu, alles vermischen, dann Bällchen in der Größe von Kirschtomaten formen. Die Bällchen in einer Pfanne mit heißem Fett goldbraun anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Am Ende alle Bällchen in die Kirschsauce geben und einige Minuten garen, damit die Aromen verschmelzen. Vor dem Servieren noch ein bisschen Petersilie darüberstreuen.

Ein Gedanke zu „Kebab bil karaz – Street-Food für daheim

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>