Hungry Eyes’ Hitzekiller – Gib der Affenhitze Zucker!

Ich liebe den Sommer und denke nicht daran ins allgemeine Gejammer über die Affenhitze einzusteigen! Das Einzige was mich stört ist, dass man kaum Hunger hat. Gerade habe ich mir ein Kochbuch mit dem Titel „Fat“ besorgt, aber alleine vom Cover (Schwarte !) wird mir schon schlecht. Auch mein derzeitiges Lieblingskochbuch Pork  & Sons (Schwein, Schwein, Schwein!) muss angesichts der Temperaturen auf den Herbst warten. Was andere vielleicht befreiend finden, ist für mich eine totale Beschränkung, die ich geschickt umgehe, indem ich mir unterschiedlichste Salate ausdenke Estragon mit Feige, karamelisierten Walnüssen und Ziegenkäse oder rohe Rote Rübe mit Orangen und Minze (Rezepte folgen) und allerhand Flüssigkeiten und Essenzen einkühle. Und auch im Hungry-Eyes-Fundus habe ich Rezepte ausgegraben, die etwas Abkühlung verschaffen. Mein Favorit ist Chlodnik, die kalte Rote-Rüben-Suppe aus Polen. Und was könnte besser sein als ein marokkanischer Salat? Der zimtige Karottensalat ist immer gut, aber bei diesen Temperaturen eine Erlösung. Für Trinkfeste empfehle ich unseren Chinaski. Ein kleines Apfeleis sorgt dafür, dass man nicht an Unterzuckerung oder gar Gewichtsverlust leidet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>