Zwetschkentommerl

Meine Mutter ist ein Genie, wenn es um das Herstellen einfacher Mehlspeisen geht. Sie kann mit nur drei Zutaten unglaubliche Dinge machen. Eines meiner Lieblingsgerichte ist ihr Zwetschkentommerl. Tommerl ist ein typisch steirisches Gericht. Im Grunde besteht es aus einem Palatschinkenteig, der im Ofen auf dem Blech gebacken wird. Neben dem pikanten Bluttommerl (aus frischem Blut und Mehl), dem Türkentommerl aus Polenta und dem Heidentommerl mit Grammeln (Buchweizen mit Grieben) gibt es auch die süßen Eiertommerlvarianten mit Äpfeln oder Zwetschken. Tommerl sind einfache und trotzdem herrliche Gerichte, die wunderbar schnell hergestellt werden können. Hier das Rezept meiner Mutter für Zwetschkentommerl.

Rezept

1 kleine Tasse Mehl
1 kleine Tasse Milch (etwas mehr als ein 1/8 l)

1 Ei

1 Prise Salz

1 TL Pflanzenöl
½ kg Zwetschken

1 EL Zucker

Zimt

Für ein ganzes Blech einfach die Menge verdoppeln

Den Ofen auf 220 Grad vorheizen und ein leere Ofenform, die ungefähr so groß wie ein halbes Blech ist, darin erhitzen. Das Mehl und die Milch verrühren. Etwas ziehen lassen und das Ei unterrühren. Die Zwetschken der Länge nach vierteln. Die heiße Form bzw. das Blech aus dem Ofen ziehen und das Pflanzenöl darauf verteilen. Sofort den Teig nachgießen und mit den Zwetschken belegen. Den Zucker und etwas Zimt darüberstreuen und etwa 12 bis 15 Minuten im heißen Rohr backen. Noch warm servieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>