American Cheesecake – Golden Girls-Käsekuchen



Ich habe einen Vorsatz für dieses Jahr gefasst, nämlich alle Speisen aus dem Lieblingskochbuch meiner Kindheit (Die 100 berühmtesten Rezepte der Welt) zu kochen, und zwar nach anderen Rezepten, und die besten davon zu posten. Den Anfang mache ich mit den Klassikern, von denen ich bereits tolle Rezepte besitze. Einige internationale Gerichte wie Carbonada Criolla oder auch Zuger Kirschtorte sind noch ganz offen.
Folgendes Rezept für Käsekuchen habe ich schon oft gemacht. Und mal ganz ehrlich: Eine Topfentorte ist kein Käsekuchen! Ein Käsekuchen besteht aus Frischkäse! Bei meinem Rezept sage und schreibe 1 kg Frischkäse Doppelrahmstufe. So steht es auch schon in meinem ersten Kochbuch. Das Einzige bei meinem Rezept, was ich guten Gewissens variieren würde, ist der Boden: Man kann es mit zerkrümeltem Zwieback oder auch Keksen versuchen, die man mit Butter vermischt hat. Seit viele Frischkäsehersteller ihren Frischkäse entweder stark salzen oder mit Johannisbrotkernmehl und ähnlichen Zusätzen verunglimpfen (ja, auch Philadelphia!), habe ich einige Käsekuchen-Desaster hingelegt. Am besten gelingt der Kuchen mit Frischkäse von Hofer …

Boden:
150 g geriebeneMandeln
2–3 EL zerlassene Butter

Belag:
1 kg Frischkäse
fein geriebene Schale von 1 Biozitrone
2 EL Zitronensaft
1 Vanilleschote
320 g Zucker
4 Eier, verschlagen

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Mandeln mit der Butter vermischen und in eine Tortenform mit 25 cm Durchmesser drücken. 10 Minuten backen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Für die Füllung zuerst den Frischkäse in einem mit einem Tuch ausgelegten Haarsieb einige Stunden abtropfen lassen. Danach mit dem Zucker, dem Mark der Vanilleschote, dem Zitronensaft und der -schale gut verrühren. Nach und nach die verschlagenen Eier darunterrühren und darauf achten, dass sie gleichmäßig eingearbeitet werden. Die Füllung auf dem Tortenboden verteilen und ca. 50 Minuten backen. Am besten über Nacht im Kühlschrank abkühlen lassen. Hier ein Vorschlag für einen Boden aus Keksen von Nigella Lawson – ihr London Cheesecake ist legendär.

2 Gedanken zu „American Cheesecake – Golden Girls-Käsekuchen

  1. Nica

    Hi girls,
    das find ich echt witzig.
    Auch ich esse schon seit meiner Kindheit den Cheescake aus dem gleichen Kochbuch wie bei Euch erwähnt. Jedoch habe ich nun 2mal eine Alternative zu Zwiebackboden versucht. Mit Hobbits und mit Vollkornkeksen. Beide male hatte ich keinen Festen Boden sondern nur ein riesen Gebrösel. Daher bleib ich wohl lieber bei der Zwieback Variante.

  2. Helma Artikelautor

    He! Cool, aus welchem Kochbuch ist der bei dir? Ich liebe ihn, der ist so schön cremig!! Das mit dem Boden ist dennoch auch bei mir not so easy!! Ich bin irgendwann draufgekommen, dass man einfach Digestives als Zwieback übersetzt hat! Deswegen steht in so viele Rezepten Zwieback! Liebe Grüße aus Wien! Helma

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>