Spargeltarte

Das ist wahrscheinlich die einfachste Tarte, die man machen kann. Zwar habe ich mir gerade Eric Lanlards Kochbuch Tart it up! zugelegt, aber eine so einfache Tarte zu backen ist einfach unwiderstehlich und die aufwendigen Rezepte des Cake Boy müssen warten. Spargel hat ohnehin gerade Saison und ich finde, man sollte sie immer auskosten! Ich habe das Rezept hier gefunden und ein wenig abgewandelt. Man kann die Sache natürlich nach Belieben variieren. Statt Ricotta, kann man auch Frischkäse nehmen oder Ziegenfrischkäse.

Rezept

300g relativ dünner grüner Spargel
1 Pkg Blätterteig aus dem Kühlregal
125 g Ricotta
1 Ei
Salz und Pfeffer
2 EL Kapern
2 EL Pinienkerne
frischer Majoran (wenn vorhanden)

Den Ofen auf bei 180 °C vorheizen. Zuerst den fertigen Blätterteig ausrollen und mit einer Gabel einstechen. Dann den Ricotta mit dem Ei verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Paste auf dem Blätterteig verteilen. Die Spargelstangen darauf verteilen und mit den Kapern und Pinienkernen bestreuen. Auf der mittleren Schiene backen bis der Teig goldbraun ist, das dauert etwa 20 Minuten. Mit frischen Majoranblättchen bestreuen. Für alle, die nicht wissen, was sie mit Spargel anfangen sollen, hier noch die Rezepte meiner Liebelingsbloggerin für weißen Spargel.

2 Gedanken zu „Spargeltarte

  1. Melli

    Die Tarte klingt sehr lecker. Ich hab sie schon in meiner Rezepteliste abgespeichert und werde sie demnächst auch machen.

  2. irene

    also ich finde das rezept vom cake boy auch nicht sooo aufwendig, habs erst letzten samstag probiert… aber nur ohne die kinder … 😀 dieses hier rezept ist super, weil mans auch easy mit/neben den kids machen kann!!!

    danke!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>