Erbsenpasta

Hier ein schnelles und ungemein gutes Rezept von Hugh Fearnley-Whittingstall für Erbsenpasta. Man benötigt lediglich Erbsen (gerne auch Tiefkühlerbsen), Pasta (Makkaroni, Orecchiete und ähnliche), etwas Butter, Knoblauch und am besten Parmesan.   Hier die Anleitung. Der Topf auf dem Bild (ich war sehr hungrig als ich es geschossen habe, deswegen ein wenig unscharf) ist übrigens ein Klassiker von Cathrine Holm, den ich liebe. Die nette Ladenbetreiberin von designquist hat mir übrigens erklärt, dass der Designerin das Muster aufgezwungen wurde. Schade, dass sie es auch nicht parallel zu dem Muster in unifarben vertreiben durfte, auch wenn ich das Muster einfach gelungen finde. In einer der letzten Folgen Mad Men stand eine der Schüsseln in lindgrün im Besprechungszimmer auf dem Tisch. Das Thema war die Vermarktung von Margarine und wie man dieses eklige Produkt an den Konsumenten bringt. Ja, Butter kann einfach durch nichts ersetzt werden!

2 Gedanken zu „Erbsenpasta

  1. Rezeptefinden

    Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.at registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Österreich zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.at/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.at

  2. sarah

    Diese Töpfe sind ja super stylish…mir gefallen die Farben und das Muster auch sehr! …die muss ich mir unbedingt besorgen! :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>