Geschenkideen für Weihnachten für Verschlafene

„Ultima Thule“ von Tapio Wirkkala
Für mich gibt es kaum schöneres Glasdesign als „Ultima Thule“ von Tapio Wirkkala. Als „Ultima Thule“ bezeichnete man in der griechischen Antike den „nördlichsten Rand der Welt“ und so erinnert die Glasstruktur der 1968 entworfenen Serie auch an eine Eislandschaft. Man kann „Ultima Thule“ getrost einen modernen Klassiker nennen. Die Gläser waren übrigens Teil des Bordgeschirrs für Finnairs erste Überseeflüge nach New York und sind bis heute in der ersten Klasse in Verwendung. Die Struktur soll auch die gefrorenen Tröpfchen und Eiskristalle an den Fensterscheiben beim Flug über den Atlantik spiegeln. Besonders schön ist die große Schale der Serie, sie ist wie eine Eisskulptur. www.finnshop.at



Monkey 47 – Gin aus dem Schwarzwald
Was in Berlin im Concept Store oder bei Manufactum verkauft wird, bekommt man in Wien im Getränkegrosshandel Killis. Eine wunderschöne Flasche besten Gins. Sehr würzig mit einer sehr starken Wacholdernote und feiner Frische. Noch dazu in eine wunderschöne Flasche abgefüllt.


Vitreum
Vegane Taxidermie ist eine der genialsten Erfindungen der letzten Jahre. Dank Vitreum kann man auch in Österreich aus Papier gefertigte Käfer, Heuschrecken, Spinnen und andere phänomenale Tierchen zu moderaten Preisen erstehen – wunderschön gerahmt und auf den ersten Blick wie von Deyrolle in Paris. https://www.facebook.com/VitreumVienna



Russell Norman: Die venezianische Küche (e. Polpo)
Das ist das Kochbuch, dass ich ohne zu zögern sofort empfehle. Es sieht nicht nur fantastisch aus (leider ist die englische Version um vieles schöner), sondern enthält auch großartige italienische Rezepte – nicht nur venezianische. Alleine für das Blutorangen & Campari-Kuchen-Rezept würde ich das Buch jederzeit wieder kaufen. Russell Norman versteht exakt, was italienische Küche ausmacht: „Wir haben eine Regel, wonach ein Gericht erst dann auf die Karte kommt, wenn wir so viele Zutaten wie möglich eliminiert haben.“ Gut so! Gesehen bei Babettes. www.babettes.at


Duftkerze „Pine Bark“ von dyptique
Diese Duftkerze ist fantastisch. Sie riecht nach frischen Nadelhölzern (Pinie, Zeder und japanische Zypresse) und hängt alle bisher ausprobierten Duftkerzen um Längen ab. Das kleine Schmuckstück hat einen stolzen Preis, brennt aber dafür sehr lange (die größere Version 60 Stunden). Und für alle, die es nicht so mit Duftkerzen haben, empfehle ich das Parfum Philosykos (Feige) von dyptique, das ohne süße Penetranz nach Feigenblättern duftet. Duft und Kultur, 1010 Wien, Tuchlauben 17

„Thrill Murray“: Bill Murray Coloring Book
Nicht ganz so einfach last moment zu besorgen, aber dazu lässt sich nichts sagen außer: Pflicht für Bill Murray Fans!

This entry was posted in Allgemein, Good Stuff. Bookmark the permalink.

4 Responses to Geschenkideen für Weihnachten für Verschlafene

  1. eva says:

    Philosykos!!!

  2. Helma says:

    Toller Duft, riecht wie im Süden unter einem Feigenbaum! SUCHT Was ja als Raumduft nicht schlecht ist, ist der Feigenspray von Muji btw. Und das Duschgel “Feige” von Korres ist für Feigenduftfans auch nicht übel! Aber der feinste Duft ist der von dyptique!

  3. Clemens says:

    Laut Amazon Blick ins Buch ist Polpo und die deutsche Version so ziemlich identisch?
    Oder gibt es die Unterschiede erst weiter hinten?

  4. Helma says:

    Hallo, der Unterschied ist das Cover inkl Bindung. Drinnen ist es ganz gleich. Im englischen ist das Cover mit dem wunderschönen Oktopus verziert und die Bindung “offen” s. h. : http://www.designbypraline.com/recent/image/c/74/p/140/i/2318/
    Auf Deutsch ist es Cover in beige mit goldener Venedigsilhouette.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>