Irischer Guiness-Früchtekuchen

FRÜCHTEKUCHEN

Leider schaffe ich nicht mehr so oft etwas zu posten, weil ich meist abends koche und es dann schwer ist ein schönes Foto zu machen. Deswegen hier ein Bild aus meinem Archiv für Hungry Eyes: Ein irischer Früchtekuchen mit Guiness. Wer keinen Christmaspudding mag, braucht gar nicht weiterzulesen. Das ist das ultimative Rezept um die ganzen Trockenfrüchte, die bei der Puddingherstellung übrig bleiben, zu verwerten. Das folgende Rezept stammt aus Yvette van Bovens Buch Homemade Winter, das ich gerade wegen der Kuchenrezepte schätze! Wer Trockenfrüchte mag, sollte es unbedingt probieren.

Rezept für eine 22 cm Springform

450 g Mehl
1 Päcken Backpulver
2 TL Zimt
1 TL Ingwerpulver
225 g Butter
100 g Korinthen
100 g helle Rosinen
100 g Sukkade
abgeriebene Schale von 1 Bio Zitrone
250 g brauner Zucker
200 ml Guiness
4 Eier

Zum Servieren: gesalzene Butter oder Sahne

Den Ofen auf 160 °C vorheizen. Die Springform fetten und den Boden und den Rand mit Backpapier belegen. Das Backpapier auch einfetten. Mehl, Backpulver und Gewürze in eine Schüssel sieben. Die Butter Stück für Stück darunter kneten oder besser gesagt das Ganze „verkrümmeln“. Zitronenschale und kandierte und getrocknete Früchte und Zucker daruntermengen und gut vermischen. Die verquirlten Eier mit dem Guiness vermischen und die Flüssigkeit nach und nach zum Teig mischen.  In die vorbereitete Form gießen und glatt streichen. 1 Stunde backen, dann die Temperatur auf 140 °C reduzieren und mit Alufolie abdecken. Noch mal 1 Stunde backen. Fertig!

2 Gedanken zu „Irischer Guiness-Früchtekuchen

  1. Steffi

    Wusste gar nicht dass es einen Kuchen mit Guiness gibt. Und da er auf dem Foto auch noch so lecker aussieht muss ich ihn demnächst mal selbst nachbacken. Vielen lieben Dank für dieses super Rezept!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>