Kategorie-Archiv: Getränke

11 Fragen zu meinen Trinkgewohnheiten: Retox-Detox

Zitronen Anis Slush Hungry Eyes

Als ich vor etwa einer Woche das Rezept für den Cocktail Russian Breakfast von Tobias Müller im Standard entdeckt habe, habe ich mich entschlossen, mich einmal wieder mit dem Thema Cocktails – oder wenn man will „Drinks“ – zu beschäftigen. Das Russische Frühstück werde ich wahrscheinlich auslassen, da die Mischung aus Tein mit Alkohol mir schon einmal – in Form eines selbst gemixten Cocktails aus Matcha, Vodka und Salbei – eine schlaflose Nacht beschert hat. Seit heute besitze ich meinen ersten Boston Shaker und das von Tobias Müller empfohlene Buch Liquid Intelligence, deswegen spricht eigentlich nichts gegen die Aufforderung von Katharina von esskultur 11 Fragen zu meinen Trinkgewohnheiten – eine Art Kettenbrief, den ich nicht weiter geben werde, weil ich Kettenbriefe verabscheue – zu beantworten. Weiterlesen

Holunderblütensirup – Sonne im Glas

Ich stehe der neuen Häuslichkeit eher skeptisch gegenüber. Mich irritiert wie unpraktisch und versnobt der Hang zum Selbermachen mitunter ist. Da kaufen Städter Marillen im Supermarkt, um dann Marmeladen herzustellen, die zwar teurer als die vom Profi sind, aber viel weniger können. Vielleicht stört mich diese luxuriöse Variante dieses Do-it-yourself-Gedankens auch, weil ich vom Land komme, da ist man viel pragmatischer. Da kocht man ein, weil das Obst sonst verderben würde. Deshalb gilt für mich: Wenn schon selbst gemacht, dann bitte auch selbst gesammelt. Holunderblüten-Sirup haben schon meine Großeltern angesetzt, der Baum stand in unserem Garten und duftete herrlich. Ich mochte gebackene Holunderblüten. Am liebsten aber war mir der Sirup. Weiterlesen

Happy Christmas mit Cranberry-Wodka und Queen Mum



Dieses Jahr hätte ich gerne ein perfektes englisches Weihnachtsessen gemacht, bin aber gerade in die britische TV-Serie Downton Abbey vertieft und zu faul groß aufzukochen. Für einen Christmas Pudding war ich dieses Jahr ohnehin zu spät dran, möchte mich aber nächstes Jahr unbedingt daran versuchen. Weihnachtliche Drinks (darauf schwören wir!) habe ich bei Nigella gefunden. Weil ich derzeit in königlicher Stimmung bin, gibt es aber auch simple Queen Mum (Gin Tonic mit Gurke) und weil Karo polnische Weihnachtssuppe macht, Cranberry-Wodka nach Silwena Rowe. Weiterlesen

Minz-Rosen-Wasser: Laura Ashley would drink this

Ich war nie ein großer Fan von Rosenwasser, irgendwie roch es für mich immer nach Oma. Inzwischen finde ich es großartig! In mein Zerde gebe ich es ebenso wie in Eiscremes oder in Pawlowas. Von pseudogesunden aromatisierten Wässerchen der Getränkeindustrie halte ich aufgrund der zugesetzten Süßstoffe gar nichts. Hier ein einfaches Getränkehighlight, das mit wenig Aufwand viel hermacht, wunderbar schmeckt auch ohne künstlichen Süßstoff und ein bisschen 90s-Laura-Ashley-Feeling auf jeden Esstisch bringt. Weiterlesen