Kategorie-Archiv: Österreich

Holunderblütensirup – Sonne im Glas

Ich stehe der neuen Häuslichkeit eher skeptisch gegenüber. Mich irritiert wie unpraktisch und versnobt der Hang zum Selbermachen mitunter ist. Da kaufen Städter Marillen im Supermarkt, um dann Marmeladen herzustellen, die zwar teurer als die vom Profi sind, aber viel weniger können. Vielleicht stört mich diese luxuriöse Variante dieses Do-it-yourself-Gedankens auch, weil ich vom Land komme, da ist man viel pragmatischer. Da kocht man ein, weil das Obst sonst verderben würde. Deshalb gilt für mich: Wenn schon selbst gemacht, dann bitte auch selbst gesammelt. Holunderblüten-Sirup haben schon meine Großeltern angesetzt, der Baum stand in unserem Garten und duftete herrlich. Ich mochte gebackene Holunderblüten. Am liebsten aber war mir der Sirup. Weiterlesen

Zwetschkentommerl

Meine Mutter ist ein Genie, wenn es um das Herstellen einfacher Mehlspeisen geht. Sie kann mit nur drei Zutaten unglaubliche Dinge machen. Eines meiner Lieblingsgerichte ist ihr Zwetschkentommerl. Tommerl ist ein typisch steirisches Gericht. Im Grunde besteht es aus einem Palatschinkenteig, der im Ofen auf dem Blech gebacken wird. Weiterlesen

Ribiseltarte mit Baiser

Ribiseln (dt. Johannisbeeren) haftet leider etwas Unglamouröses an. Kaum jemand nennt die sauren bis hantigen Beeren als sein Lieblingsobst. Als Teenager meiner Generation hat man seinen ersten Rausch meist mit einem Ribiselwein mit dem treffenden Namen Adabei hingelegt, was den Ruf der Vitaminbomben auch nicht besser macht. Dabei kann man mit ihnen tolle Kuchen backen, und Marmeladen aus Johannisbeeren sind einfach genial. Weiterlesen

Grießpudding „Bleichgesicht im Blutbad“

Den Meisten – zumindest in Österreich –  ist „Mohr im Hemd“ (warmer Schokoladenkuchen in Schokoladensauce mit Schlagobers) ein Begriff. Der rassistische Name ziert nach wie vor die Wiener Speisekarten wie der koloniale “Meinlmohr” den berühmten Wiener Nobel-Kaffee. Dass „Mohr im Hemd“ traditionell ein Pudding ist, wissen die Wenigsten. Weiterlesen