Kategorie-Archiv: Reisen

Warschau – „What’s for dinner. I want Piroggi!“ © Tracy Jordan


Wer an Warschau denkt, dem fallen sicherlich jede Menge Klischees ein. Die Stadt gilt als grau, hässlich und vielleicht auch noch arm, gemessen an „westlichen Standards“. Tatsächlich aber hat mich Warschau sehr beeindruckt – und überrascht. Nicht nur habe ich zu meiner Verblüffung erfahren, dass hier Vollbeschäftigung herrscht, auch sonst musste ich mir eingestehen, wie provinziell meine Heimatstadt Wien im Vergleich zu Warschau wirkt. Weiterlesen

Senegal – Mondlandschaften, Moscheen und Massentourismus

Dorf im SenegalReiseberichte sollen vor allem Lust aufs Reisen machen. Es nervt aber, dass zahlreiche Artikel wie bezahlte Werbetexte des jeweiligen Tourismusverbandes klingen: als ob alles immer großartig wäre. Ich finde, gerade Blogs können unabhängiger an die Sache herangehen und auch Schwachstellen eines Landes, nicht so überzeugende Hotels oder Attraktionen, die schlichtweg keine sind, kenntlich machen. Weiterlesen

Lissabon – Piri Piri & Weichsellikör

Lissabon ist die ideale Stadt für einen Wochenendtrip. Das ganze Jahr ist von mildem Klima geprägt, das Flair ist mediterran ohne Kitsch und Massentourismus und das Essen ist großartig. Zugegeben, wenn man an kulinarische Hochburgen denkt, fällt einem nicht gleich Portugal ein. Die portugiesische Küche ist sehr schlicht und nicht gerade protzig. Weiterlesen

Paris – ohne Hilton

Ich bin nicht der Nostalgietyp, mag auch keine romantischen Filme, die in Paris spielen, schon gar nicht Amélie Poulain. Mein Studienjahr  mit Anfang 20 in Lyon hat mich nicht nur 6 kg schwerer (Lyon ist nun mal die Gastrostadt schlechthin: Andouillettes, Brioches und Flans bis zum Umfallen), sondern nahezu frankophob gemacht. Aber Paris hat mich doch noch überzeugt. Weiterlesen

Beirut – Einschusslöcher und Bauboom

Beirut, Hamra

Beirut wollte ich schon lange einmal besuchen. Ich mag Länder, in denen völlig verschiedene Welten aufeinandertreffen, deshalb finde ich Zentralasien so interessant, aber eben auch den Nahen Osten. Ich kannte Fernsehdokumentationen, in denen gern vom „Tanz auf dem Vulkan“ berichtet wurde, davon, dass trotz libanesischem Bürgerkrieg (1975–1991) Beirut wieder als Partystadt gefragt ist. Weiterlesen