Kategorie-Archiv: Rezepte

Polpo verace in umido

Nur noch ein Monat und mein fast schon traditioneller Urlaub in Maratea steht an. Wir haben dort zu viert ein Ferienhaus gemietet und kochen abends fast immer selbst. Deswegen habe ich auch im Urlaub ein Kochbuch dabei. Letztes Jahr war es Anna del Contes „Amaretto, Apple Cake and Artichokes“, das es in Pocketformat gibt und das bei der Zubereitung meines ersten Polpo unentbehrlich war, dieses Jahr wird es wohl eher mein Lieblingsbuch „Bocca“ oder auch „Polpo“ (soeben auf Deutsch erschienen).  Ich muss vorausschicken: Es war halb so schlimm und mit dem Ergebnis war ich für meinen ersten Versuch zufrieden. Das Ausnehmen war einfacher als ich dachte und er ist sogar weich geworden. Hier das Rezept und ein paar Bilder von unserem letzten Aufenthalt in der Basilikata. Weiterlesen

HAPPY NEW YEAR mit Negroni


Weihnachten haben Karo und ich wieder mit Roter-Rüben-Suppe und Blinis gefeiert. Für Silvester plane ich ein simples Steak mit Beilagen und anschließend einen britischen Christmas Pudding (die schnelle Version von Yvette van Boven). Der ideale Cocktail dazu oder besser gesagt der Aperitif  davor stammt aus Italien, genauer gesagt aus Florenz., und hat schon zu Weihnachten für gute Stimmung gesorgt.

Negroni

Gleiche Teile Gin, Martini Rosso und Campari verrühren und über Eiswürfel in ein Whiskeyglas gießen. Garnieren mit einer Orangenscheibe oder noch besser Blutorangenscheibe.

Varianten

Negroni sbagliato
Beim Negroni sbagliato (falscher Negroni) wird der Gin durch Prosecco (trocken) ersetzt.
Negrosky
Hier wird der Gin durch Wodka ersetzt.

Eingelegter Kürbis


Dieses Kürbisrezept habe ich aus dem Buch salt sugar smoke von Diana Henry, das zu meinen Lieblingskochbüchern zählt. Ich kann es nur empfehlen. Ich habe daraus schon einiges probiert und kein Rezept hat mich enttäuscht. Besonders einfach und gut ist dieser eingelegte Kürbis. Es geht sich gerade noch aus, die letzten Kürbisse zu verarbeiten! Süße, mehlige Sorten wie Hokkaido eignen sich hervorragend.

Zitronentarte nach Cake Boy

Ja, schon wieder ein Zitronenrezept und nächste Woche noch eines und danach eines für Orangenkuchen. Und diesmal mache ich es kurz, es ist nämlich dringend, dass unsere LeserInnen rasch von dem Rezept erfahren:  Ich habe schon viele Zitronenkuchen gebacken und gegessen, aber das hier ist der It-Cake! Das Rezept ist von Eric Lanlard, bekannt als Cake Boy. Valentinas Kochbuch hat es zum Glück abgedruckt!

Hier der Link


Bohnensuppe mit Endivie



In letzter Zeit begeistert mich so vieles, dass ich mich kaum entscheiden kann, was ich posten soll. Ich habe die letzten Monate geniale Bruschetta probiert, habe endlich Yorkshire Puddings gemacht (sie funktionieren wie steirischer Tommerl und sind einfach köstlich, ob klassisch zu Rinderbraten oder auch mit einem guten Forellen-Frischkäse-Aufstrich) und das No-Knead-Bread von Jim Lahey gebacken. Das Resultat war umwerfend.
Weiterlesen