Kategorie-Archiv: Salate

Russischer Karfiol-Ei-Salat



Diesen Salat mache ich sehr oft. Ich habe inzwischen festgestellt, dass ich zu den wenigen Menschen gehöre, die Blumenkohl lieben. In meiner Kindheit war das auch nicht unbedingt so. Blumenkohl und Fisolen auf österreichische Art „abgebröselt“ haben es mir nicht gerade leicht gemacht, dieses Gemüse zu mögen, auch wenn ich solche Gerichte heute sehr zu schätzen weiß. Ob der folgende Salat tatsächlich russich oder schwedisch ist oder einfach mein Hirngespinst, weiß ich nicht so genau. Er schmeckt und ist einfach zuzubereiten. Die Dille kann man auch durch Petersilie ersetzen, aber nur in dem Fall, dass man Dille nicht mag oder die Petersilie unbedingt aufbrauchen muss. Weiterlesen

Karfiol statt Kekse

Karfiolsalat

Schon wieder kann ich nicht mit einem Keksrezept dienen. Aber es ist nun Mal so, dass mich die kleinteiligen Dinger unheimlich stressen. Ich bin ein hektischer Mensch und ich kann es nicht ertragen, wenn man für einfache Dinge viel Zeit aufwendet. Regelmäßig gerate ich mit Menschen in Slow-Motion-Modus in Konflikte und hasse mich anschließend für meine Ungeduld – ich bin ja doch auch katholisch erzogen worden. Die Kürbiskipferl sind dank meiner Hektik zerronnen, die Tokajer waren nicht schön anzusehen und auch den Rest habe ich einfach schnell aufessen müssen, um jeden Beweis meiner Charakterschwäche zu vernichten. Deswegen vorerst ein Rezept als Ausgleich zu dem ganzen Süßkram. Es ist ein einfacher Salat aus Karfiol (dt. Blumenkohl) – und es geht schnell! Weiterlesen

Estragonsalat mit Feigen und Pecorino

In letzter Zeit versuche ich immer öfter, eigene Rezepte zu kreieren. Erst fiel mir das schwer, weil ich Angst hatte, dass das Ergebnis im Müll landet, und ich kein Fan von Verschwendung bin. Ich bin ja sichtlich keine Profiköchin und auch unter den Hobbyköchen nicht gerade Top End – mein Kürbiseisexperiment diese Woche war ein Verbrechen! Wenn meine Freunde Alexi und Thomas Kuchen ohne Rezept backen, stehe ich meist mit offenem Mund da (das war jetzt doppelbödig!). Hinzu kommt, dass es fast jede Kombination von Zutaten, die ich je ersonnen habe, schon gibt. Weiterlesen